Monat: Juni 2016

Protest und Widerstand – Jetzt Flagge zeigen

Die Polit-Kaste regiert gegen das Volk

D-Flagge-neuWer in den letzten Tagen die medialen Entgleisungen unserer sog. „Regierungsvertreter“ aufmerksam registriert hat, der kann eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln über so viel Unverstand. Das erinnert mich an ein Zitat, welches man Otto v. Bismarck zuschreibt: „Majestät, wenn Sie wüssten, mit wie viel Unverstand die Welt regiert wird…“.  Ein klassisches Beispiel ist die Aussage des  Herrn Schäuble, der im Hinblick auf die Flutung mit „Flüchtlingen“ wörtlich sagte: „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe.“. Endlich nun ist es draußen, was wir immer vermuteten: Die Migration als Waffe gegen das eigene Volk. Die Silvesternacht von Köln war erst der Beginn eines Anschlages auf das Deutsche Volk.

Wer, wie Frau Bundeskanzlerin, täglich das Recht bricht, indem die Grenzen für Eindringlinge Scheunentor weit offen stehen und wer sich unter dem Vorwand der humanitären Hilfe zur „Königin der Schleuser“ macht, der hat das Vertrauen des Volkes gründlich verspielt. Mehr noch: Sie hat schon längst gemerk(el)t, dass ihr der Rückhalt im Volk jeden Tag mehr verloren geht (Beispiel: „Merkel muss weg!“), schafft sie sich ihr eigenes Volk im Stil des Sonnenkönigs („Wer das Volk ist, bestimme ich!“) mit ihrer Aussage: „„Das Volk ist jeder, der in diesem Land lebt“. Und das geschieht alles ohne Legitimation des Bundestages resp. des Deutschen Volkes und wird lediglich mit dem Satz begründet „Wir schaffen das!“. Die Glaubwürdigkeit unserer „selbsternannten Eliten“ ist längst dahin. Es ist Zeit aufzustehen und zu widerstehen!

Machen wir also unseren Protest sichtbar, indem wir die Deutsche Flagge wieder vom Kopf auf die Füße stellen; denn ursprünglich (siehe auch „Hambacher Fest“) war das „GOLD“ als Sinnbild für die Freiheit das alles beherrschende Element auf der Flagge oben und nicht das SCHWARZE, Sinnbild für (Volks-) Tod und Verderben!

Was die Herrschenden weiterhin planen, ist die Enteignung und die Abschaffung des Bargeldes. Wer dies plant, führt nichts Gutes im Schilde, der raubt den Bürgern die Freiheit und unterwirft sie der totalen staatlichen Kontrolle. George Orwell  lässt grüßen! Hauptverfechter dieses Planes  ist der Finanzminister und die demokratisch nicht legitimierte EU-Administration. Sie ist eine Haftungsunion, in der die deutschen Sparer und die Steuerzahler für die Schulden der übrigen Länder im Rahmen des ESM haften.

Solchen Politikern und Regierungsvertretern, die dies gewollt und legalisiert haben,  kann man eigentlich nur mit Verachtung,  Abscheu und Widerstand begegnen.

 

Die Zeit des Widerstandes ist reif!

Artikel 20 GG verlangt und erwartet von uns Deutschen, dass wir die staatliche Ordnung schützen und – wenn sie in Gefahr ist – verteidigen.

Art. 20

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Ich habe mich dazu entschlossen, dieses Recht zu Pflicht zu machen und entziehe diesem (Lügen-)System – einem Konglomerat aus Politik und Medien – ab sofort die Energie, die es bisher durch meinen GEZ-Beitrag von mir abverlangte. Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (Bertolt Brecht)! Ich bin davon überzeugt, dass weder eine Regierung noch ein Gericht uns Deutschen dieses Recht aberkennen kann; denn der Widerstand ist völlig legal!!! Mittlerweile sind es schon mehr als 4 Millionen, und damit mehr als 10 % aller Gebührenzahler, die den Beitrag nicht mehr entrichten können oder wollen und es werden täglich mehr.

Wichtig: Dieses Recht steht allerdings nur den „Deutschen“ zu, die es im  Sinne des Artikels 116 (2) GG sind. Wer ist also Deutscher? Ganz einfach: Nur der, der es auch schwarz auf weiß „beweisen“ kann. Kann man das mit dem Personalausweis oder dem Pass beweisen? Nein; denn diese Ausweise sind lediglich eine Vermutung über die Deutsche Staatsangehörigkeit. Im Übrigen steht dort als Staatsangehörigkeit  „DEUTSCH“ und nicht etwa „Deutschland“ wie es bei anderen Völkern z. B. „Frankreich“ oder „Königreich Belgien“heißt. Es gibt auf der ganzen Welt keinen Staat der DEUTSCH heißt. Einzig die Abstammung durch Geburt macht uns, die Deutschen, wieder zu dem, was wir sind, nämlich Deutsche Staatsbürger und keine Staatenlosen, die unter dem Konstrukt einer Staatssimulation – genannt „Bundesrepublik Deutschland“ – völkerrechtlich zu Staatenlosen in einer US-Kolonie geworden sind. Wir haben keinen Friedensvertrag und so lange sind wir offiziell noch mit derzeit über 50 Nationen im Kriegszustand.

Deutschland unter der Haager Landkriegsordnung

Es gilt für die Deutschen die Haager Landkriegsordnung (HLKO), die als Völkerrechtsgesetz dem Grundgesetz überlagert ist und übrigens das Ausspähen (Telefon- und Postgeheimnis) den Siegern offiziell erlaubt. Wenn U.S.-Präsident Obama das Handy der Kanzlerin ausspäht, dann geschieht das völlig legal! Und wenn die Kanzlerin dem entgegnet, dass auf deutschem Boden deutsches Recht gilt, dann hat sie völlig recht, weil die Haager Landkriegsordnung von 2007 u. a. auch unter Mitwirkung des Deutschen Reiches zustande gekommen ist und in Artikel 25 GG explizit dem Bundesrecht gleichgesetzt ist. Die HLKO schützt aber auch das Privateigentum der Besiegten vor Enteignung. Diesen Schutz genießen allerdings nur die „Deutschen im Sinne des Artikels 116 GG“ und nicht die „Staatenlosen“ resp. „Kriegsgefangenen“, die wir in der BRD so lange sind, bis wir das Gegenteil bewiesen haben.

Der Gelbe Schein

Wie kann man die Deutsche Staatsbürgerschaft beweisen? – Durch einen Staatsangehörigkeitsausweis, den sog. „Gelben Schein„, den auf Antrag das örtliche Standesamt ausstellt und den dann das Bundesverwal-tungsamt in Köln registriert. Er schützt vor Enteignung (Art. 46 HLKO)  und legitimiert diese „registrierten Deutschen“ zur Mitwirkung bei der verfassungs-gebenden Versammlung und dem Abschluss eines Friedensvertrages.

Mehr Infos zum Widerstand hier: Widerstand – Jetzt Flagge zeigen – 3-6. Die Fußball-WM ist eine erste gute Gelegenheit dazu.

Was der Artikel 116 GG in Wirklichkeit bedeutet und welche rechtlichen Wirkungen und Verschlüsselungen er hat, macht diese Grafik deutlich (bitte als Bild abspeichern und dann vergrößern):

Einbürgerung Artikel 116 Abs. 2 GG

Und noch etwas:

Inhaber des deutschen Personalausweises oder Reisepasses unterliegen völkerrechtlich dem Besatzungsstatus. Barack Obama sagte 2009 in Ramstein: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben!“. Das ist völlig korrekt und ihm hat niemand unserer „Politikdarsteller“ wiedersprochen; denn die wissen, dass das völkerrechtlich völlig korrekt ist.

Und der damalige Bundesaußenminister Genscher hat die Bundesrepublik Deutschland 1990 bei den Vereinten Nationen abgemeldet und unter „Germany“ mit der Landessprache „englisch“ als NGO (Nicht-Regierungs-Organisation) neu angemeldet. Der Verlust der Souveränität war der Preis für die sog. „Wiederver-einigung“. Dass der 2+4-Vertrag uns Deutschen die Souveränität wiedergegeben haben soll, ist lediglich eine Schutzbehauptung; denn es gilt weiterhin Besatzungsrecht (s. Barrack Obama) und dient als „Beruhigung für das Volk“.

Die BRD eine GmbH?

Siegmar Gabriel hat es mit der folgenden Aussage auf den Punkt gebracht: „Wir haben gar keine Bundesregierung – Frau Merkel ist die Geschäftsführerin einer Nicht-Regierungs-Organisation!“. Im Handelsregister Frankfurt/M. findet man sogar einen Eintrag „Bundesrepublik Deutschland GmbH“, die für ein Schuldenmanagement von derzeit 2,2 Billionen Euro mit 50.000 Euro haftet. – Gabriel hat recht und hat diesen Satz – trotz Aufforderung – nicht zurückgenommen. Übrigens Firmen bestehen aus Firmenleitung und Firmenpersonal (daher heißt es auch richtig Personalausweis). Staaten hingegen bestehen aus souveränen Bürgern (Personen > Personenausweis). Deshalb müsste es korrekterweise „Personenausweis“ heißen.

Auch Frau Merkel handelt vermutlich nicht rechtswidrig, wenn sie sich weigert, die Grenzen zu schützen; denn eine Firma (Die BRD-GmbH) hat kein Territorium und kann überall auf der Welt – losgelöst von einem Territorium – ihren Geschäften nachgehen. Im Übrigen: Alle deutschen Behörden und Dienststellen sind in den internationalen Handelsregistern UKIP und MANTA als Firmen mit einer eigenen USt.-ID-Nr. und einem Hauptverantwortlichen gelistet (z. B. Herr Gauk als der Hauptverantwortliche beim Bundespräsidialamt)

Alles nur „Verschwörungstheorie“? – Leider nein sondern bittere Wahrheit, die uns aber auch die Augen öffnet und uns die Freiheit zurück gibt, wenn wir das nur wollen.

Ich hoffe, dass diese kurzen Ausführungen Ihnen die Augen für die Realität geöffnet haben. Die Konsequenzen daraus müssen Sie nun selbst ziehen.