Monat: Juli 2015

Wiederholte dpa-Falschmeldungen

Die Deutsche Presseagentur (dpa) hat gravierende Falschmeldungen über die DEMO FÜR ALLE verbreitet. Diesen Vorwurf erhebt die Bürgerinitiative für faire Medien und stellt dar, dass zum wiederholten Male die tatsächlichen Forderungen und Gewaltverhältnisse nicht korrekt wiedergegeben worden seien.

kjfkk (Bild: blu-news.org)

Kritik an der Berichterstattung über die Demonstrationen gegen Pläne der baden-württembergischen Landesregierung, in Schulen für sexuelle Vielfalt zu werben und gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften mit der Ehe gleichzustellen und auch zu bewerben, übt die Initiative „FaireMedien“.

Die Deutsche Presseagentur (dpa) habe gravierende Falschmeldungen über die DEMO FÜR ALLE verbreitet. Die dpa Baden-Württemberg gab die tatsächlichen Forderungen der DEMO FÜR ALLE nicht korrekt wieder und stellten die Gewaltverhältnisse vor Ort falsch dar, so der Vorwurf der Bürgerinitiative für faire Medien „faire medien“ (fm).

Falschdarstellung über Urheberschaft von gewalttätigen Handlungen

Insbesondere hätte die dpa die tatsächliche Urheberschaft aggressiver und gewalttätiger Handlungen bei den Demonstrationen verschleiert oder aber sogar ins Gegenteil verkehrt. Auf ihrer Internetseite zeigt fm eine Übersicht der falschen Darstellungen über die DEMO FÜR Alle durch die dpa Baden-Württemberg auf.

Weiterlesen >>> hier klicken