Monat: August 2014

Herzlichen Dank…

 

… für die Unterstützung meiner Petition bei “CitizenGo”.  Diese Plattform ermöglicht es jedem Nutzer, Petitionen an öffentliche Einrichtungen und Personen zu verfassen und zur Mitzeichnung ins Netz zu stellen. Danke an das Team von CitizenGO!

Petition_Screening KopieDie Sendung “Mission unter falscher Flagge – Radikale Christen in Deutschland” geht wohl als eine der am meisten kritisierten Reportagen in die Fernsehgeschichte der ARD ein. 3.620 online-Bewertungen wurden abgegeben und haben die schlechtest mögliche Note ans Licht gebracht, nämlich einfach nur “schlecht”  (1 Punkt-Bewertung – Stand 17.8.2014).

Nach 10 Tagen Laufzeit hatte die Petition bereits 7.777 (!) Unterstützer gefunden; aktuell (Stand 17. 8. 2014) sind es deutlich mehr als 8.000 Unterschriften. Sie repräsentieren 8 Millionen Fernsehzuschauer, und es geht weiter. Dafür allen Unterstützern ein herzliches Dankeschön!

Viele kritische Stimmen wurden lt. Stellungnahm der ARD / des NDR außerhalb dieser Petition abgegeben, also persönlich formulierte Protestschreiben, die sicherlich in der Gewichtung noch deutlich höher zu bewerten sind. Es ist die Rede von weiteren rd. 7.000 kritischen Rückmeldungen.

Im Allgemeinen zählt eine kritische Zuschauermeinung für 1.000 bis 2.000 “schweigende Zuschauer”. Das würde heißen, dass 8.000 Unterschriften unter meine Petition  für mindestens 8 Millionen Zuschauer gewertet werden können. So viele Zuschauer hat die Sendung wohl gar nicht gehabt und macht das Ausmaß der Empörung deutlich, mit der diese “Reportage” bei den Zuschauern angekommen ist.

Ich möchte auch nicht verschweigen, dass der Eine oder die Andere meine Formulierung als “zu scharf” gewertet hat. Das liegt wohl daran, dass Christen im Allgemeinen ein großes Harmoniebedürfnis haben. Frau Fuchs und Frau Stadtlich, die den Beitrag produziert haben,  mögen mir verzeihen. Was hindert uns, für Journalist(inn)en und einen fairen und redlichen Journalismus zu beten?

Manche Dinge müssen allerdings auch deutlich formuliert werden, damit der “Kern der Botschaft” deutlich wird. Jesus Christus war ja auch ganz schön radikal und hat die Geldwechsler und Taubenzüchter nicht gerade mit Samtshandschuhen aus dem Tempel “gestreichelt”.

Und Luther war in seiner Wortwahl nicht minder radikal. Er hätte in dieser ARD-Sendung wohl auch “sein Fett weg gekriegt”.

Wie geht es jetzt weiter?

ich habe die Petition ausgedruckt und an die Programmdirektion des NDR und mit Durchschrift an den Rundfunkbeirat der ARD geschickt. Eine Antwort werde ich auf diesem neu eingerichteten Weblog veröffentlichen und empfehle Ihnen, in ca. 2 – 3 Wochen einfach hier nochmal „vorbeizuschauen“.

Was gibt es noch zu vermerken?

Unsere westlich-libertäre Gesellschaft wird z. Zt. kräftig „durchgeschüttelt“. Die Welt scheint angesichts der Krisenherde in der Ukraine und der weltweiten islamistischen Bedrohung, besonders im IRAK und in SYRIEN durch radikale ISIS-Kämpfer aus den Fugen geraten zu sein. Wir als „radikale Christen“ sollten es als eine Herausforderung zu Fürbitte und Gebet für die Regierung und unsere Politiker nehmen, ihnen gleichzeitig aber auch unsere Sorgen mitteilen und  und sie im Gebet unterstützen. 

Wenn Sie mögen, lade ich Sie gerne für die Mitzeichnung einer weiteren Petition (hier klicken) an Bundesinnenminister Thomas de Maizière ein. Diese Petition wird dann zu gegebener Zeit an unseren Bundespräsidenten, die Bundesregierung sowie die Bundestagsabgeordneten  zur Kenntnis gegeben. Die Petition hat bereits jetzt schon einen fulminanten Start hinter sich!  Unsere Politiker benötigen in diesen schwierigen Zeiten außer kritischen Kommentaren besonders unsere Gebetsunterstützung! – Dazu möchte ich Sie ermutigen; denn Christen haben die „Lizenz zum Beten“ 😉 

Herzlichst

Ihr Herbert Jacobi